Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelweg Neuschönau

Ziemlich unerwartet entdeckte ich vor einigen Wochen unweit des Infozentrums „Hans-Eisenmann-Haus“ im Nationalpark Bayerischer Wald ein überdimensionales Holzei, das, laut Nationalparkverwaltung, zu einer der größten Attraktionen im Bereich des Bayerischen Waldes werden soll. Auf Nachfrage erklärte mir ein sehr freundlicher Mitarbeiter des Nationalparks, dass dieses Holzei Teil des gerade im Bau befindlichen Baumwipfelpfades wäre, der Anfang September pünktlich eröffnet wird.

Gestern war es nun soweit: Das Ei des Kolumbus – im wahrsten Sinne des Wortes – erwartet uns ab sofort im Nationalpark Bayerischer Wald, genauer gesagt in Neuschönau. In nur dreimonatiger Bauzeit wurde unweit des Hans-Eisenmann-Hauses der längste Baumwipfelpfad der Welt mit 1,3km Gesamtlänge eröffnet. Der Clou bildet dabei der 44m hohe, in Holz gehaltene Aussichtsturm, der der Form eines Ei’s nachempfunden wurde.

Einen ersten Einstieg zum Baumwipfelweg findet der Besucher am Parkplatz P2 des Tierfreigeländes vís à vís der Infozentrale des Hans-Eisenmann-Haus. Der Pfad schlängelt sich in Höhen zwischen 8 und 25 Metern durch einen herrlichen Bergmischwald. Unterwegs erfährt man an 6 verschiedenen Stationen wissenswertes über den Wald und seine Bewohner. Didaktische, erlebnis- und sinnesorientierte Elemente vermitteln erste Eindrücke der unverfälschten Waldlandschaft des Bayerischen Waldes. Am Ende des Baumwipfelweges schließlich führt einen der Weg direkt in die große Kuppel des Aussichtsturms. Sie umschließt sanft zwei Bayerwaldtannen und eine mächtige Buche, die beim Bau des Gebäudes in das „Holzei“ vorsichtig integriert wurden.

Der Hauptzugang befindet sich am Aussichtsturm selbst. Spiralförmig führt der Weg rund um das „Holzei“ nach oben, bis man am Ende nach ca. 500m und in 44m Höhe die Aussichtsplattform erreicht hat. Der Aufstieg zum Holzturm wurde über eine Rampe behindertengerecht angelegt, ältere Menschen, Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwägen steht ein Aufzug zur Verfügung.

Impressionen vom Baumwipfelweg – April 2010:

Öffnungszeiten:

November–März:9:30h – 15:30h

April–Mai, Oktober: 9:30h – 18:00h

Juni–September: 9:30h – 19:30h

Der Eintritt kostet 8 Euro, Familien bezahlen 19 Euro – Einlass ist bis 60 Minuten vor Schließung.

Bei extrem schlechter Witterung (Gewitter, Hagel, Sturm, Eis) bleibt der Baumwipfelpfad aus Sicherheitsgründen geschlossen. Bei Schneefall wird geräumt und die Wege können gefahrlos begangen werden.

Mehr Infos zum neuen Baumwipfelweg gibt es unter der Seite des Nationalparks Bayerischer Wald.